Saatgut-Rotation !!

 

So, nun hab ich das Blog hier schon so lange – und benutze es nicht.
Es soll aber trotzdem seinen Sinn erfüllen… ich komme gleich dazu.

Was ich zuerst sagen wollte: Das mit dem Insta-Account klappt gut!
Seit man bei Insta mehrere Accounts innerhalb der einen App ganz easy verwalten kann, gefällt mir das richtig gut.

Deshalb werde ich meine Fotos auch weiterhin dort posten.
Hier vielleicht dann eher, falls ich die Spiegelreflex mal wieder mit in den Garten nehme.

Kommt leider selten vor, weil ich immer ein kleines Kind dabei habe (fast immer) und mangels direkter Tür zum Garten auch nicht immer mal kurz spontan in den Garten kann…

Deshalb habe ich überlegt, ob ich dieses Blog hier wieder löschen soll.
Meine Antwort ist: Nein!

Denn ich habe dieses Format immer geliebt, um meine Saatgut-Tausch-Aktionen zu organisieren. Und das möchte ich auch gerne dieses Jahr wieder machen (können).

Ich mag es, wenn hauptsächlich die Menschen daran teilnehmen, deren (Garten-)Blogs ich auch verfolge (werde ich hoffentlich die nächsten Wochen wieder intensiver tun) und die ich „kenne“.
Insta wäre auch eine Idee gewesen, aber da könnte dann halt nur mitmachen, wer einen Insta Account hat.

Facebook scheidet für mich aus. Das ist mir zu riesig und zu „mainstream“.
Da hätte ich Angst, dass die Aktion zu groß wird.
Ich werde auch wieder die Teilnehmerzahl auf ca. 30 festlegen.

Na gut, dann gucke ich mal, dass ich hier so langsam wieder in die Pötte komme.
Bis bald!

Advertisements

Herzlich willkommen im Viertelgarten!

Willkommen auf meinem neuen Gartenblog „Viertelgarten“.
Ich hatte schon früher ein Gartenblog als „Linaluna“… vielleicht erinnert sich jemand daran.
Dort habe ich eine „Samenrotation“ initiiert, eine Art Samentausch, welchen ich dann noch einmal auf einem privaten Blog wiederholt habe.
Ich bin wohl so eine Blog-Jumperin, wechsele manchmal aus privaten Gründen den Account usw.
Tja. Und nun bin ich wieder da.
Zuletzt hatte ich ein kleines Hinterhof-Gärtchen, von einer Mauer umgeben.
Jetzt lebe ich in einem 4-Parteien-Haus in einer kleinen Wohnung und der Garten hinter dem Haus (also wieder so eine Art Hinterhof) ist durch eine Buchenhecke in 4 Teile aufgeteilt- daher der Name „Viertelgarten“, ein Viertel davon darf ich benutzen, es ist also wirklich winzig klein.
Ich werde bald mal Fotos machen bzw. ältere Bilder raussuchen… gerade ist es dazu schon zu spät.
Ich wollte erst mein altes Blog hier hochladen. Aber das geht aus diversen Gründen nicht so gut und ich finde es auch nicht so gut, immer an der Vergangenheit zu hängen- das hilft einem in den meisten Fällen nicht weiter.
Also versuche ich, im Hier und Jetzt zu leben, mir nicht zu viele Sorgen über die Zukunft zu machen und im Viertelgärtchen ein bisschen die Seele aufzutanken.
Bis bald!